Do August 9 2018

Nokian Tyres tritt Science Based Targets Initiative für Klimaschutz bei

Als Pionier in der Reifenbranche möchte Nokian Tyres einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten. Dafür ist Nokian Tyres im Mai 2018 der Science Based Targets Initiative beigetreten und setzt zukünftig ambitionierte, auf wissenschaftlicher Forschung basierende Klimaziele. Das Unternehmen will sich nun noch präzisere Umweltziele setzen und diese durch die externe Organisation beurteilen und anerkennen lassen. Bereits in der Vergangenheit erreichte Nokian Tyres seine zur Reduzierung von CO²-Emissionen gesetzten Ziele deutlich schneller als ursprünglich geplant.

 

Gemäß unserer ökologischen Verantwortung haben wir bereits den gesamten Produktlebenszyklus und alle damit verbundenen Aufgaben im Blick. Unser Ziel für 2020 war eine Reduzierung der CO²-Emissionen in allen unseren Produktionsfabriken um 20 Prozent – und Ende des vergangenen Jahres hatten wir bereits 36 Prozent erzielt. Der Beitritt zur Science Based Targets Initiative ist die logische Fortsetzung unseres Einsatzes für die Umwelt“, erklärt Teppo Huovila, der als Vizepräsident bei Nokian Tyres für Qualität und Nachhaltigkeit zuständig ist. Nokian Tyres plant, sich die Umweltziele im Jahr 2019 von der Science Based Targets Initiative bestätigen zu lassen.

 

Unsere neuen Klimaziele werden zukünftig alle Stationen der Wertschöpfungskette und die Umweltauswirkungen der Produkte betreffen: „Wir entwickeln Reifen mit immer niedrigerem Rollwiderstand und verringern so den Ausstoß von Treibhausgasen signifikant. So hat sich der Rollwiderstand unserer im Jahr 2017 verkaufen Reifen um sieben Prozent verringert. Das sorgt für eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um dieselbe Menge, die von rund 54.000 PKWs ausgestoßen wird“, sagt Huovila.“ 

 

Über die Science Based Targets Initiative 

Die Science Based Targets Initiative bekräftigt Unternehmen darin, sich wissenschaftlich basierte Ziele im Kampf gegen die Klimaerwärmung zu setzen. Die Initiative ist eine Partnerschaft zwischen UN Global Compact, einer weltweit einflussreichen Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung, der Non-Profit-Organisation CPD (ehemals Carbon Disclosure Project), dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF), um die besten Verfahren zur wissenschaftlich basierten Festlegung von Klimazielen zu fördern. Die Initiative beurteilt und bestätigt die Ziele von Unternehmen, Organisationen und Gemeinden unabhängig. Alle teilnehmenden Unternehmen sind auf der Webseite der Science Based Targets Initiative aufgelistet.

Nachrichten Archiv